Montag, 23. Februar 2015

Very Berry Vanilla Cupcakes




Beim letzten Cupcake Rezept habe ich euch ein traditionelles Buttercreme Frosting mit weisser Schokolade vorgestellt, das sich auch auf den beerigen Vanilla Cupcakes von heute hervorragend machen würde. Mein eigentlicher Frosting Favorit ist (bislang) aber die wunderbar samtige Swiss Meringue Buttercream, die so herrlich samtig auf der Zunge schmilzt, sich unvergleichbar gut aufspritzen lässt, und die ich immer auf Vorrat produziere. Sie ist für mich zu einer unverzichtbaren Zutat für Motivtorten geworden, da sie absolut fondanttauglich und nicht zu süss ist. In einer leichteren Variante mit weniger Butter ist sie pur oder mit wenig Vanillezucker / -aroma toll für Cupcakes geeignet, oder man verwendet mehr Butter und kann dafür noch weitere Zutaten untermischen. Damit einfache Vanilla Cupcakes very berry - also herrlich beerig - werden, habe ich einerseits Beeren ins Vanille Küchlein geschmuggelt, und für das passende Frosting habe ich mich an einer meiner Lieblingskonfitüren/-marmeladen vergriffen. Man könnte aber durchaus auch Fruchtpürees (nicht zu viel) in die Buttercream mischen. Das Ergebnis ist nicht nur hübsch anzusehen sondern auch superlecker, und sogar ohne Probleme zu transportieren. Das Frosting hält sich nämlich auch ungekühlt einige Stunden. Bringen wir also etwas Farbe in den Winter!



Zutaten für 12-14 Cupcakes
  • für die Küchlein
    - 100g weiche Butter
    - 100g Zucker
    - 1 TL Vanillepulver oder 2 TL Vanillezucker
    - eine Prise Salz
    - 2 Eier
    - 2dl Milch
    - 250g Mehl
    - 2.5 TL Backpulver
    - 200g Beerenmischung tiefgekühlt
  • für das Frosting
    (für kleine Creme-Häubchen können die Mengenangaben auf 2 Eiweiss herunter gerechnet werden)
    - 3 frische Eiweiss
    - 150g Zucker
    - 250g sehr weiche Butter, Zimmertemperatur, in Stücke geschnitten
    - 200-300g Beeren-Konfitüre/-Marmelade (am besten ohne Stücke und Kerne, wie z. B. diese, ansonsten vorher pürieren, oder reines Fruchtpüree verwenden)


Küchlein zubereiten und backen
  1. Ein Muffinblech mit Butter ausreiben oder mit Papierbackförmchen auslegen.
  2. Weiche Butter, Zucker, Vanillepulver oder -zucker und Salz in einer Schüssel cremig verrühren.
  3. Eier dazugeben und weiterrühren, bis die Masse heller ist.
  4. Milch dazugiessen und alles kurz mit niedrigem Tempo vermischen.
  5. Mehl und Backpulver miteinander mischen, dann zur Teigmasse geben und unterrühren.
  6. Zum Schluss die Beeren noch tiefgekühlt dazugeben und untermischen. Teig gleichmässig in die Vertiefungen füllen.
  7. Backen: ca. 30 Minuten bei 180°C, Ofenmitte. Stäbchenprobe!
  8. Blech herausnehmen und 5 Minuten abkühlen lassen, dann Küchlein herauslösen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.


Frosting zubereiten und Cupcakes fertigstellen
  1. Eiweiss und Zucker in eine (hitzeverträgliche) Schüssel geben, die gut auf eine Pfanne passt. In der Pfanne Wasser zum Sieden bringen und dann die Schüssel so aufsetzen, dass der Boden das Wasser nicht berührt. Die Eiweiss-Zucker-Mischung solange mit einem Löffel umrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Das dauert etwa 5 Minuten. Tipp: überprüfen kannst du den Zustand, indem du ein bisschen von der Ei-Zucker-Mischung zwischen den Fingern reibst: es sollte kein Zucker mehr fühlbar sein.
  2. Dann den Mixer nehmen oder die Masse in die Küchenmaschine umleeren und mit hoher Geschwindigkeit so lange schlagen, bis sie auskühlt und sehr steif und glänzend ist. Das dauert gut und gerne 10 Minuten.
  3. Nun Stück für Stück die weiche Butter dazugeben und bei mittlerem Tempo unterrühren. Wichtig: bevor ein nächstes Stück Butter hinzugefügt wird, soll das vorige komplett eingearbeitet sein (ca. 10-15 Sekunden). Tipp: keine Panik wenn die Masse zu Beginn gerinnt. Sobald die ganze Butter eingearbeitet ist, entsteht eine schöne, samtige Creme.
  4. Jetzt die Konfitüre / Marmelade Esslöffel für Esslöffel bei mittleren Tempo einarbeiten. Ist die verwendete Konfitüre / Marmelade eher fest, kann etwas mehr verwendet werden, ist sie eher dünnflüssig, Menge etwas reduzieren. Dasselbe gilt für Fruchtpüree.
  5. Frosting in einen Dressiersack mit gewünschter Tülle streichen und nach Wunsch auf die Cupcakes spritzen, evt. mit Zucker- oder Fondantblümchen verzieren.




Kommentare:

  1. Hey Barbara,
    yummi das sieht ja appetitlich aus, very berry... ;-D
    Auch deine Motivtorten sind wirklich wunderschön, da kann ich mir wieder super Anregungen holen, klasse! gleich mal Facebook-follow ;-)
    Liebste Grüße, July
    www.pfefferundkuchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe July
      Herzlichen Dank für deinen netten Kommentar und dein Däumchen auf Facebook. Ich verfolge auch deine Rezepte und freue mich immer wieder über neue Inspiration aus deiner Backstube :) .
      Liebe Grüsse,
      Barbara

      Löschen
  2. Also das Topping muss ich unbedingt mal ausprobieren,ist ganz neu für mich.
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüsse und noch ein schönes Wochenende

    Lexi
    www.lexis-home.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lexi
      Herzlichen Dank für deinen netten Kommentar. Ja, wenn du die Swiss Meringue Buttercream noch nicht kennst (mit oder ohne Fruchtpüree :) ), dann musst du sie unbedingt ausprobieren. Ich mag sie viel lieber als normale amerikanische Buttercreme, denn die knirscht so unangenehm zwischen den Zähnen, hihi.
      Viel Spass beim Ausprobieren und liebe Grüsse,
      Barbara

      Löschen