Montag, 13. Oktober 2014

schnelle Schoko Muffins




Haben sich spontan liebe Gäste angemeldet und ihr möchtet noch was Süsses aus dem Backofen zaubern? Oder die Schoko-Lust kommt urplötzlich über euch? Dann kommen diesen süssen Kleinen wie gerufen. Die schnellen Schoko Muffins kommen mit nur 6 Zutaten aus, sind subito zusammengerührt und in den Ofen gestellt. Das Rezept wurde mir von meinem Bruderherz zugesteckt - Ehrensache, dass ich es ausprobiere! Denn auch wenn ich einen Backblog betreibe, freue ich mich immer über Rezeptetipps, Inspiration und Ideen. Manchmal übernehme ich Rezepte eins zu eins und berichte euch dann auch, woher es stammt, oder ich ändere es ab oder variiere mit Aromen. Bei diesem Rezept habe ich allerdings nur eine klitzekleine Änderung vorgenommen: ich habe etwas Vanillepulver hinzugefügt. Denn Vanille macht schokoladige Aromen immer weicher und harmonischer. Diese Muffins sollen übrigens nicht zu lange gebacken werden, sonst werden sie trocken. Lieber etwas weniger lange im Ofen lassen, dann sind sie herrlich feucht und saftig. Und: schokolaaaaadig lecker!



Zutaten für 18 kleine, rsp. 14-16 normal grosse Muffins
  • 200g dunkle Schokolade
  • 150g Butter
  • 200g Zucker, evt. etwas mehr zum Bestreuen
  • 4 Eier
  • 1 TL Vanillepulver
  • 100g Mehl



Zubereiten und Backen
  1. Wenn du ein Muffinsblech verwendest: Vertiefungen mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder mit Papierbackförmchen auslegen. Wenn du kleine Backkarton-Förmchen verwendest: alle auf ein Backblech stellen. Tipp: auch wenn es hier eigentlich nicht zwingend nötig wäre, lege ich das Blech jeweils doch mit Backpapier aus. Es könnte ja trotzdem mal was daneben gehen, und so ist das Blech viel schneller gereinigt :) .
  2. Dunkle Schokolade zusammen mit der Butter in einer Pfanne langsam unter Rühren schmelzen.
  3. Währenddessen Zucker mit den Eiern etwa 10 Minuten schaumig rühren.
  4. Schokolade-Butter-Masse dazugeben und verrühren.
  5. Vanillepulver mit Mehl mischen und ebenfalls zur Teigmasse geben, vorsichtig unterheben.
  6. Teigmasse gleichmässig in Förmchen, rsp. Vertiefungen füllen und nach Wunsch mit Zucker bestreuen.
  7. Backen: 15-20 Minuten bei 200°C, Ofenmitte. Stäbchenprobe!
  8. Muffins herausnehmen und abkühlen lassen. Wenn sie im Muffinsblech gebacken werden nach fünf Minuten ganz herauslösen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.


Übrigens...
Diese herrlich schokoladigen Muffins können auch einen Klecks Schlagrahm / Schlagsahne vertragen. So kannst du ganz nebenbei und ultraeinfach aus einem Muffin einen Cupcake zaubern. Vielleicht streust du noch ein paar Schokostreusel drüber, und schon hast du einen perfekten Schokocupcake :) .






Kommentare:

  1. Super! Schöne Muffins nur mit guter Schokolade und nicht mit zusätzlichem Back-Kakao :-) . Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ju,
      vielen herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar - aus dem Schokohimmel hast du natürlich besonders hohe Massstäbe für Schoko Muffins ;) .
      Liebe Grüsse,
      Barbara

      Löschen
  2. Die sind ja lecker-schmecker! Danke für das feine Rezept! Meine Kinder lieben sie����

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eliane,
      herzlichen Dank für dein Feedback. Es freut mich riesig dass die Muffins so toll ankommen. Ich wünsche dir eine wunderbare Adventszeit und frohe Festtage!
      Süsse Grüsse,
      Barbara

      Löschen
  3. Sie sind ein Traum....
    danke für dieses tolle Rezept....
    werde heute versuchen wie sie sich als grosser kuchen machen,,,,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tabea
      Herzlichen Dank für dein Backfeedback, und ich hoffe dein grosser Kuchen ist gelungen. Aufgrund der Stabilität könnte ich mir vorstellen dass es von Vorteil ist, wenn du noch etwas gemahlene Haselnüsse oder Mandeln dazugeben würdest. Gutes Gelingen und viel Genuss,
      Barbara

      Löschen
  4. Diese Muffins sind wirklich der Hammer !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe/r Anonym
      Vielen herzlichen Dank für das tolle Back-Feedback und weiterhin viel Genuss und Spass beim Backen.
      Liebe Grüsse, Barbara

      Löschen