Dienstag, 3. Februar 2015

Motivtorte: Mohnblüten (Eierlikörkuchen + Orangen-Quarkfüllung)




Eine ehemalige Arbeitskollegin und liebe Freundin hat unlängst einen ganz besonderen runden Geburtstag gefeiert. Zu diesem Anlass gab es ein rauschendes Fest, und ihre grossartigen Töchter haben mich im Vorfeld angefragt, ob ich Zeit und Lust hätte, eine Torte für das Dessertbuffet mitzubringen. Da lasse ich mich natürlich nicht zweimal bitten und habe sehr gerne sofort zugesagt. Die Anforderungen an die Torte: sie sollte so leicht wie irgend möglich für eine Motivtorte werden. Also stand eine fruchtige Füllung von Beginn weg fest. Aufgrund der aktuellen Saison entschied ich mich für eine saftige Quarkfüllung mit Orangenfilets, was wunderbar mit dem Wunderrezept harmonierte. Für die Deko wünschten sie die Töchter etwas Blumiges und steckten mir den Hinweis, dass ihre Mutter Mohnblumen besonders gerne mag. Und damit war mein Ehrgeiz geweckt :) . Entstanden ist eine weiss-rosa-rote Blumentorte, für die ich mich zum ersten Mal im Blüten modellieren versuchen konnte. Verschiedene Tipps und Fotos von meinen ersten Versuchen - und damit auch gleich von meinen ersten Fehlern - findest du bei diesem Post. Hier geht's heute ums "Grobe", denn was ist schon eine hübsche Torte, die nicht schmeckt?!


Der Kuchen - Wunderrezept
Einmal mehr hat das Wunderrezept absolut überzeugt. Das Rezept ist schnell zubereitet, gelingsicher und luftig-locker, bleibt dabei aber trotzdem stabil und ist deshalb optimal geeignet für Motivtorten wie diese. Das Wunderrezept findest du bei meiner Captain America Torte. Die Menge habe ich für die Springform von 26cm Durchmesser verdoppelt, und den Kuchen anschliessend in drei Scheiben geschnitten.


Die Füllung - Orangen-Quarkcreme
Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich wieder eine beerige Füllung machen soll, entschied mich aber schlussendlich für saftig-süsse Orangen. So konnte ich ganze Orangenfilets verwenden und damit ein wirklich fruchtiges Ergebnis erzielen. Meine leise Angst, es könnte zuviel Feuchtigkeit in der Torte sein, welche den Fondant auflösen würde, hat sich als unbegründet erwiesen. Wichtig ist dafür allerdings die gründliche "Abdichtung" der Torte mit Buttercreme.
  • Zutaten für eine Torte von 26cm Durchmesser
    - 6 Blondorangen (weil kernarm / -los)
    - 750g Halbfettquark
    - 100g Puderzucker
    - 1 Beutelchen Vanille- oder Vanillinzucker
    - 6 Gelatine-Blätter, ca. fünf Minuten in kaltes Wasser eingelegt
    - 2 dl Vollrahm / -sahne, steif geschlagen
  • Zubereiten
    1.) Von einer Orange die ganze Schale abreiben, von allen sechs Orangen die Fruchtfilets herausschneiden und insgesamt ca. 6 EL Saft auffangen.
    Orangenfilets und -saft bis zum Zusammensetzen zur Seite stellen.
    2.) Halbfettquark, abgeriebene Orangenschale, Puder- und Vanillezucker in
    einer Schüssel gut verrühren. Nebenbei etwas Wasser zum Sieden bringen.
    3.) Gelatine-Blätter gut ausdrücken und mit 3 Esslöffel siedendem Wasser unter Rühren auflösen. Dann nacheinander 2 Esslöffel der Quarkmasse zur Gelatine geben und gut verrühren, anschliessend die Gelatine-Mischung zur Quarkmasse geben und erneut gut verrühren. Durch dieses Hin und Her kühlt die Gelatine nur langsam ab und es entstehen keine unschönen Gelatine-Klümpchen. Quarkmasse ca. 20 Minuten kühl stellen, bis sie am Rand leicht fest wird.
    4.) Quarkmasse herausnehmen und nochmals gut durchrühren, dann den steif geschlagenen Rahm / die steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Torte füllen.


Der Mantel - Swiss Meringue Buttercream
Auch beim Mantel habe ich mich an eine gute alte Vertraute gehalten, die mir bedeutend besser schmeckt als konventionelle Buttercreme. Sie ist wunderbar samtig und nicht so süss, ausserdem lässt sie sich wunderbar streichen. Auch dieses Rezept findest du bei meiner Captain America Torte. Ich habe gleich die doppelte Menge hergestellt weil mein Vorrat gerade erschöpft war und die Creme sich wunderbar einfrieren lässt (so hat man direkt Nachschub parat für die nächste Cupcake-Ladung). Wenn du nur genügend Creme für diese Torte herstellen möchtest, empfehle ich dir die Menge auf 4 Eiweiss hochzurechnen.


Die Hochzeit - Torte zusammensetzen
  1. Den untersten Kuchenboden auf eine Tortenplatte setzen und einen passenden Tortenring darum legen. Tipp: zur Not tut es auch ein passender Springformenrand, mit etwas Öl bestrichen und mit Frischhaltefolie überzogen.
  2. Den Boden mit 3 EL Orangensaft beträufeln, mit der Hälfte der Orangen-Filets belegen und dann die Hälfte der Quarkmasse darauf verteilen. Zweiten Kuchenboden auflegen und nochmals gleich verfahren, dann mit der dritten Kuchenschicht abschliessen. Tipp: wer die Torte gerne mit Schuss mag, kann die Böden anstelle von Orangensaft mit Grand Marnier tränken. Allerdings ist sie dann auf jeden Fall nicht mehr Kinder tauglich!

  3. Die Torte zugedeckt im Kühlschrank mindestens 2-3 Stunden ruhen lassen, damit die Quarkfüllung schön fest und die Torte stabil wird.
  4. Nach der Ruhezeit den Tortenring vorsichtig entfernen und die gesamte Torte mit der Swiss Meringue Cream einstreichen. Tipp: bei einer hellen Füllung muss man besonders aufpassen, dass alles schön eingemantel ist, ansonsten löst sich der Fondant durch die austretende Feuchtigkeit auf. Ich trug deshalb eine erste Schicht Buttercreme auf, liess sie dann im Kühlschrank fest werden, und trug dann nochmals eine dünne Schicht auf. Die Torte mit Frischhaltefolie abdecken, erneut für mind. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Jetzt ist die Torte bereit für den Überzug aus Rollfondant. Ich habe dafür ca. 600g weissen Rollfondant benötigt, beim Ausrollen aber 800g verwendet, damit ich rundherum genügend Reserve habe. Tipp: wenn du zum ersten Mal eine Torte mit Fondant eindeckst, findest du auf Youtube ganz viele Tutorials. Empfehlen kann ich dir zum Beispiel ein sehr gut erklärtes deutsches Video von Ofenkieker (Torte einschlagen ab ca. 8 Minuten). Tipp: bisher habe ich immer Renshaw Rollfondant benutzt, habe aber bei Bakeria eine neue Marke entdeckt, die ich endlich mal ausprobieren konnte. Und ich kann euch den Rollfondant von Odense wirklich nur empfehlen; er ist bedeutend weniger süss als Renshaw und schmeckt dadurch sehr viel besser, ist super elastisch und wunderbar glatt. Grossartig!
  6. Für einen schönen Abschluss habe ich ein rotes Glanzband (Geschenkband) um die Torte gelegt und dieses an der Rückseite mit etwas Lebensmittelkleber festgeklebt. Tipp: es reichen einige Tropfen Lebensmittelkleber zu Beginn und Ende des Bandes, so lässt es sich auch wieder gut entfernen beim Anschneiden der Torte.
  7. Die Gänseblümchen und die Rosen habe ich ebenfalls mit Lebensmittelkleber an die Torte geklebt, die Mohnblumen hingegen sind eingesteckt. Wie ich sie präpariert habe, damit sie bedenkenlos in die Torte gesteckt werden können, erkläre ich in einem folgenden Post zum Mohnblumen modellieren. Schau deshalb in den nächsten Tagen wieder rein :) .

Was es sonst noch zu wissen gilt...
Wie man eine Motivtorte am besten lagert, kannst du bei meiner Lightning McQueen Torte unter "Aufbewahren" nachlesen. Wenn du dir Gedanken zum Zeitmanagement machst, findest du bei meiner Captain America Torte einige Hinweise.





Kommentare:

  1. Wow ist die schön, da fehlen einem wirklich die Worte. Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Zuerst möchte ich ein größere Lob für all die wunderschönen Torten aussprechen! Eine Frage bzgl. Rollfondant Odens ...handelt es sich hier um Marzipan? Habe bei Baketeria geschaut und sah nur Marzipan von Odens...habe ich schlecht geschaut?
    Liebe Größe, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika
      Herzlichen Dank für deinen netten Kommentar und das grosse Lob! Du hast recht, dass es von Odense auch Marzipan gibt (habe ich übrigens auch schon mal verwendet, lecker!) . Bakeria führt aber auch Rollfondant von Odense. Folge diesem Link http://www.bakeria.ch/index.php/motivtorten-kuchen-rollfondant-marzipan-c-360_181_199 (oder gehe auf Bakeria und klicke links auf "Motivtorten und Kuchen", dann auf "Rollfondant&Marzipan) und scrolle dann am Marzipan vorbei bis der erste Rollfondant von Odense kommt (Lila). Ich habe gerade dieses Wochenende wieder eine Motivtorte gemacht und auch noch den Massa Ticino Fondant ausprobiert, geschmacklich gefällt mir Odense aber weiterhin am besten!
      Viel Spass beim Ausprobieren und liebe Grüsse,
      Barbara

      Löschen
  3. Vielen Dank für die schnelle Antwort!!! Habe Rollfondant von Odense gefunden! ;-) Dann werde ich mich mal an eine Motivtorte wagen "schonjetztschwitzschitz"
    Meine Tochter 4j. wünscht sich eine Elsa & Olaf Torte
    Herzlichen Dank, dass du deine Erfahrungen teilst!!!
    Liebe Grüsse, Monika

    AntwortenLöschen