Freitag, 9. Januar 2015

Gewürzrollen-Muffins




Inzwischen ist das neue Jahr schon über eine Woche alt, und irgendwie habe ich etwas Schwierigkeiten in den gewohnten Rhythmus zu kommen. Im Job gibt es nach den Ferien immer viel zu tun, nach den Festtagen stapelt sich der Wäscheberg zu Hause in ungeahnte Dimensionen, und der Backofen bleibt öfter als mir lieb ist kalt. Aber keine Angst, ab jetzt werde ich mich wieder ranhalten. An Ideen mangelt es mir nämlich nicht, und falls sich jemand von euch den guten Vorsatz "häufiger selber backen" genommen hat, will ich natürlich für Inspiration sorgen :) . Wie wär's zum Beispiel mit hübschen und leckeren Gewürzrollen-Muffins?! Eigentlich dachte ich mir das Rezept erst als traditionellen Russenzopf - einfach etwas würziger. Dann entschied mich aber, alles in eine Muffinsform zu packen. Auf diese Weise hat man genau die richtige Menge Gebäck für den Pausenkaffee oder den Snack für Skipiste bereit - macht satt, und die Gewürze wärmen von innen. Selbstverständlich dürfen die Gewürze auch nach Belieben geändert werden.



Zutaten für 10-12 Gewürzrollen-Muffins
(Tipp: Menge lässt sich problemlos halbieren)
  • 1 Portion süsser Hefeteig (das Rezept findest du hier)
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 4 EL Zucker
  • 1/2 Zitrone, abgeriebene Schale und 2 EL Saft
  • 5-6 EL Voll- oder Halbrahm / Sahne
  • 1.5 EL Zimtpulver
  • 0.5 TL gemahlener Ingwer
  • 0.5 TL Kardamompulver
  • 1 Messerspitze Gewürznelkenpulver
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 100g Aprikosengelée oder -konfitüre/marmelade, leicht erwärmt und glatt gerührt
  • für Dekoration: 100g Puderzucker, ca. 1-2 EL Zitronensaft oder Wasser


Zubereiten und Backen
  1. Eine normale Muffinsform mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder mit Papierförmchen auslegen.
  2. Alle Zutaten von den gemahlenen Mandeln bis zur Prise Muskatnuss gut vermischen.
  3. Den Hefeteig auf wenig Mehl ca. 5mm dick zu einem Rechteck mit
    ca. 30cm Länge ausrollen.
  4. Erst das Aprikosengelée/-konfitüre auf dem Rechteck verstreichen, dann die Mandel-Gewürz-Mischung gleichmässig auftragen. Tipp: den einen Rand etwa 1cm frei lassen, damit sich die Rollen besser "verschliessen" lassen. Diesen Rand mit ganz wenig Wasser bestreichen, dann kleben die Enden besser.
  5. Nun aus dem Rechteck 10-12 etwa 4cm breite Streifen schneiden, aufrollen
    und in die vorbereitete Muffinsform setzen. Nochmals etwa 20-30 Minuten
    gehen lassen.
  6. Backen: ca. 20-25 Minuten bei 180°C, Ofenmitte.
  7. Während des Backens die Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft oder Wasser so anrühren, dass sie sich gut träufeln lässt.
  8. Muffinsform herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann die Gewürzrollen-Muffins aus der Form lösen und auf ein Gitter stellen. Solange die Muffins noch warm sind Puderzuckerglasur auftragen: entweder fein darüberträufeln lassen, oder Muffins ganz mit Glasur bestreichen.



Tipp
Süsser Hefeteig enthält Ei und trocknet deshalb schneller aus als normaler Hefeteig. Deshalb sollen die Muffins entweder noch am gleichen Tag verspiesen oder gut ausgekühlt in Frischhaltefolie verpackt werden, evt. im Kühlschrank gelagert. Mehr als 2-3 Tage sollen sie aber nicht aufbewahrt werden, denn frisch schmecken sie wahrlich am besten.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen