Sonntag, 6. April 2014

Apple Oatmeal Cookies




Was einen echten, traditionell amerikanischen Cookie ausmacht, habe ich vor einiger Zeit bei den Orange Chocolat Cookies erklärt, oder zumindest versucht zu erklären. Wenn man es etwas weniger süss, dafür etwas gesünder mag, bieten sich Cookies in Vollkornvariante an - zum Beispiel diese Apple Oatmeal Cookies, oder zu gut deutsch "Apfel-Haferkekse". Sie sind nicht besonders chewy, dafür knusprig und gehaltvoll. Wer also etwas Leckeres naschen möchte, dabei aber trotzdem nicht alle guten Vorsätze einer gesunden Ernährung über Bord werfen möchte, ist hier genau richtig aufgehoben - der perfekte Pausensnack. Ich kann euch versprechen, dass diese Cookies den Geschmackstest problemlos bestehen, denn Herr Bäcker hat sie seinen Arbeitskollegen offeriert. Und obwohl viele Männer beim Thema "Vollkorn" die Nase rümpfen, meinten sie alle einstimmig, dass dieser Cookie perfekt zur Tasse Kaffee passt.


Zutaten für 12 grosse Cookies (oder entsprechend mehr kleine)

  • 135g weiche Butter
  • 80g Zucker
  • 80g brauner Zucker / Vollrohrzucker
  • 1/2 Beutelchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 60g Vollkornmehl
  • 130g Weissmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Zimtpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 3 säuerliche Äpfel (z. B. Braeburn oder Granny Smith)
  • 60g Vollkornhaferflocken (fein oder grob)


Zubereiten und Backen
  1. Weiche Butter, Zucker, brauner Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
  2. Ei dazugeben und weiterrühren, bis die Masse heller ist.
  3. Beide Mehlsorten, Salz, Zimtpulver und Natron mischen, unter die Teigmasse heben.
  4. Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen, fein reiben (feiner als Röstiraffel). Die Apfelraspel zwischen den Händen ausdrücken und möglichst viel Flüssigkeit auspressen, Raspel zur Teigmasse geben und kurz von Hand oder mit einer Kelle untermischen. Wenn nötig den Teig kurz im Kühlschrank fester werden lassen.
  5. Cookies formen: je einen gut gehäuften Esslöffel Teig abstechen und mit den Händen kurz zu Kugeln rollen. Mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben (etwa 6 Stück pro Blech). Tipp: natürlich kann man die Cookies auch kleiner machen, die Backzeit verkürzt sich evt. um einige Minuten, deshalb gut beobachten.
  6. Backen: ca. 20 Minuten bei 170°C, Ofenmitte, bis die Cookies goldbraun sind.
  7. Nach dem Backen Cookies einige Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen, dann auf ein Gitter legen und vollständig auskühlen.


Aufbewahren
Die Cookies halten sich problemlos einige Tage, wenn sie in einer gut verschliessenden Dose aufbewahrt werden. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen