Mittwoch, 2. April 2014

Pistazien Muffins




Das heutige Rezept steht voll und ganz im Zeichen der klassischen Frühlingsfarben: Gelb im zarten Rührkuchenteig, Grün von den Pistazienstückchen, und Weiss in den Streuseln. Ok, die Streusel gehen nicht ganz als Weiss durch, und trotzdem passen die Pistazienmuffins perfekt auf den Frühlingtisch - vielleicht sogar zum Ostermahl?! Wer genau hinsieht erkennt, dass ich für diese Muffinskreation einen alten und bewährten Klassiker abgewandelt habe; es handelt sich um den Rührkuchen "Gleichschwer". Der Name kommt von der Zutatenmenge, denn für den Gleichschwer Cake nimmt man gleich viel Gramm Butter wie Mehl und Zucker. Traditionell wird er in Kastenform gebacken und mit Apfelscheiben gespickt. Heute habe ich das Rezept für zarte Muffins verwendet, die Mengen etwas angepasst und das ganze mit Pistazienkernen und Streuseln gepimpt. Entstanden ist ein zart-fluffiger Muffin mit leicht knackigen Pistazienstückchen - eine Ode übrigens an eine meiner Lieblingseissorten :) .


Zutaten für etwa 10 Muffins
  • 125g weiche Butter
  • 125g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Bio-Zitrone, wenig abgeriebene Schale
  • 125g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80g Pistazienkerne, gehackt
  • für die Streusel
    - 40g kalte Butter
    - 50g Mehl
    - 20g Pistazienkerne, gehackt
    - 30g Zucker
    - 1 TL Vanillezucker


Zubereiten und Backen
  1. Muffinsform mit Butter ausstreichen und Mehl bestäuben, oder mit Papierförmchen belegen.
  2. Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen krümelig verrühren und -reiben. Bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.
  3. Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
  4. Eier nacheinander dazugeben und gut unterrühren.
  5. Mehl, Backpulver, Salz, Zitronenschale und gehackte Pistazienkerne gut mischen und zur Teigmasse geben, mit einem Teigspatel von Hand vorsichtig unterheben bis ein einheitlicher Teig entsteht. Tipp: es ist bei diesem Rezept besonders wichtig, dass der Vorgang sehr sanft geschieht. Wird die Mehlmischung z. B. mit dem Mixer untergerührt, wird das Ergebnis hart.
  6. Teig in die vorbereiteten Vertiefungen des Muffinsbleich verteilen, etwa zu
    2/3 füllen. Dann grosszügig mit der Streuselmasse bestreuen.
  7. Backen: ca. 25 Minuten bei 180°C, Ofenmitte. Stäbchenprobe!
  8. Muffins im Blech 5 Minuten abkühlen lassen, dann aus dem Blech nehmen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. Tipp: die Muffins anschliessend in einer gut verschliessenden Dose aufbewahren oder direkt
    frisch geniessen. Auch diese Muffins lassen sich übrigens wieder problemlos
    tiefkühlen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen