Mittwoch, 7. Februar 2018

Banana Brownies




Heute geht es mal wieder schokoladig zu und her in meiner Backstube, denn ich habe dir eine neue Idee für Brownies. Diesmal gesellt sich saftiges Bananenfleisch zur bittersüssen Schokoladenmasse - eine tolle Geschmackskombination und Gelegenheit, schon etwas zu braun gewordene Bananen aus der Obstschale zu verwerten 😋 .

Für einmal habe ich Brownies ganz ohne Nüsse gebacken. Wenn du dir aber noch einen Knack wünschst, dann spricht nichts dagegen, grob gehackte Baum- oder Pekannüsse in die Masse zu rühren. Vielleicht reduzierst du den Anteil Milchschokolade auf ca. 75g und gibst dafür noch 75g Nüsse dazu - das sollte ganz gut klappen. Mhm, und wenn sich dann der Geruch von frisch gebackenen Brownies im Zuhause ausbreitet, dann gibt es bald kein Halten mehr. Viel Genuss wünsche ich dir 💝 !


Zutaten für ein eckiges Backblech von ca. 28 x 18cm
(oder eine andere Form mit ähnlichem Inhalt, z. B. Quadrat 22x22cm, oder runde Backform von 24-26cm Durchmesser)
  • 100g Butter + etwas mehr für die Form
  • 100g Zartbitterschokolade / dunkle Schokolade
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 Bananen, mit der Gabel zerdrückt (ca. 150-170g Fruchtfleisch)
  • 100g Mehl + etwas mehr für die Form
  • 1 TL Backpulver
  • 20g Kakaopulver
  • 100g Milchschokolade, grob gehackt
  • nach Wunsch zum Bestäuben:
    - etwas Puderzucker oder Schokoladenpulver


Zubereiten und Backen
  1. Backblech mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder vollständig mit Backpapier auslegen.
  2. Butter und Zartbitterschokolade in einer Pfanne bei niedriger Hitze unter Rühren
    schmelzen, zur Seite stellen (Mischung soll nicht heiss, sondern max.
    handwarm werden).
  3. Zucker, Eier und Salz in einer Schüssel 2-3 Minuten luftig schlagen.
  4. Geschmolzene Butter und Zartbitterschokolade dazugeben und kurz unterrühren.
  5. Zerdrückte Bananen ebenfalls dazugeben und alles miteinander vermischen.
  6. Mehl, Backpulver, Kakaopulver und grob gehackte Milchschokolade in einer separaten Schüssel mischen, dann zur Teigmasse geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  7. Teigmasse ins Backblech geben und kurz glatt streichen.
  8. Backen: ca. 30-35 Minuten bei 180°C (Ober- und Unterhitze), Ofenmitte. Stäbchenprobe! Tipp: Brownies werden im Zweifelsfall eher etwas zu kurz als zu lange gebacken, da sie schokoladig-feucht und auf keinen Fall trocken werden sollen. Bei der Stäbchenprobe sollte also zwar kein roher Teig mehr am Stäbchen kleben, geschmolzene Schokolade hingegen ist ok (das kommt von den Milchschokoladenstückchen).
  9. Brownies rausnehmen und in der Form abkühlen lassen. Später aus der Form lösen, gleichmässige Quadrate schneiden und evt. vor dem Servieren mit etwas Puderzucker oder Schokoladenpulver bestäuben. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen