Sonntag, 29. Oktober 2017

Schoko Haselnuss Kuchen




Egal welche Jahreszeit herrscht - ein feiner Schokokuchen passt eigentlich immer, oder? Sowohl Gross wie auch Klein kann man mit einem schokoladigen Kuchenstück verführen. Deshalb fülle ich mit diesem heutigen Post endlich eine ganz grosse Lücke in meinem "Rezepte A-Z" und zeige dir einen Schokokuchen, der total schnell zubereitet ist und ganz ohne Eier trennen auskommt. Es ist eine feine Verbindung von dunkler Schokolade und gemahlenen Haselnüssen. Viel mehr Worte muss ich eigentlich gar nicht verlieren, denn der Kuchen spricht wirklich für sich selbst. Wichtig für deine Planung ist aber folgendes: frisch schmeckt dieser Schoko Haselnuss Kuchen am allerbesten!

Nebenbei: ja, aus der Kuchenmasse kann man auch Muffins backen (Backzeit schätze ich mit 15 bis max. 20 Minuten ein) und ja, der fertig gebackene Kuchen kann auch für Cake-Pops zerkrümelt werden. Aus 1 mach' 3 sozusagen, und genau diese Vielseitigkeit schätze ich. Und übrigens: auf dem Foto siehst du den Grund, warum ich nur ungern Kuchen anschneide... Ich schaffe es einfach kaum, einen geraden Schnitt zu setzen, und dieses Mal habe ich mich wirklich selbst übertroffen 😄 . Mein Mann schmunzelt dann jeweils wieder und meint - im Wissen um den Anschnitt des Sonntagszopfs bei meinen Eltern - "liegt halt in der Familie". Tja, Hauptsache es schmeckt!


Zutaten für eine Springform von 18-20cm Durchmesser
Für eine Springform von 24-26cm Durchmesser Zutaten verdoppeln, Backzeit kann sich um 5-10 Minuten verlängern.
  • 100g dunkle Schokolade rsp. Zartbitterschokolade
  • 125g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 0.5 TL Vanillepulver oder Mark von 1 Vanilleschote
  • 70g Mehl
  • 70g gemahlene Haselnüsse
    Wenn du lieber Mandeln magst, geht das natürlich auch!
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • für die Deko:
    - 1 Beutel Schokoglasur (z. B. von Dr. Oetker)
    - wenig gemahlene Haselnüsse oder andere Streusel
    - 1 dl Vollrahm / Sahne vollfett, steif geschlagen
    - wenn gewünscht wenig Schokoladenpulver


Zubereiten und Backen
  1. Springform mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen.
  2. Schokolade und Butter in einer Pfanne langsam unter gelegentlichem Rühren schmelzen. Die Masse soll nicht heiss werden.
  3. In einer Schüssel Salz, Eier und Zucker 5 Minuten schaumig schlagen.
  4. Schokolade-Butter-Mischung dazugeben und kurz unterrühren.
  5. Vanillepulver oder -mark, Mehl, Haselnüsse und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen, zur Teigmasse geben und von Hand mit einem Gummischaber sorgfältig unterheben.
  6. Teigmasse in die vorbereitete Springform füllen.
  7. Backen: ca.30-35 Minuten bei 180°C (Ober- und Unterhitze), Ofenmitte. Stäbchenprobe!
  8. Kuchen herausnehmen, 15 Minuten in der Springform abkühlen lassen, dann Springform vorsichtig lösen und Kuchen vollständig (!) auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  9. Schokoglasur nach Vorschrift im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und den ganzen Kuchen damit einstreichen. Solange die Glasur noch feucht ist, kannst du nach Wunsch gemahlene Haselnüsse oder andere (Zucker-) Streusel an die Seiten oder über den Kuchen streuen. Sobald die Glasur fest geworden ist den Kuchen mit dem Schlagrahm / der Schlagsahne dekorieren und wenn gewünscht mit wenig Schokoladenpulver bestreuen.




Kommentare:

  1. So ein Kuchen geht doch einfach immer! Super lecker, danke für das tolle Rezept :) Mache ich bestimmt bald nach! Liebe Grüße aus Schenna Meran :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria,
      vielen herzlichen dank für deinen lieben Kommentar. Ja, ein Schokokuchen passt wirklich immer! Wenn du magst, dann lass' mich gerne wissen wie dir das Rezept geschmeckt hat. Und bis dahin schicke ich süsse Grüsse ins wunderschöne Südtirol. Seid ihr immer noch am "Törggelen"? Eine richtige Genuss-Region bei euch <3 .
      Barbara

      Löschen