Sonntag, 5. März 2017

Bananen Mandel Streuselkuchen




Wenn man gerne bäckt geht einem in der Regel die Inspiration nicht so schnell aus. Nebst vielen eigenen Ideen sehe ich auch im Internet, in Backbüchern und in Auslagen bei der Konditorei um die Ecke so viel Gluschtiges, dass ich mich immer wieder mit neuen Visionen an den Mixer stelle. Doch manchmal verbinde ich meine spontane Backlust auch mit optimaler Vorratsverwertung, und das war genau der Antrieb für das heutige Rezept. Da lang nämlich noch eine letzte Banane in unserem Obstkorb, die schon etwas mehr als ein paar braune Altersflecken abbekommen hat und als kleiner Snack zwischendurch vielleicht nicht mehr ganz erste Wahl war. Aber zum Backen? Da sind Bananen erst so richtig schön reif gut genug, denn dann bringen sie viel Süsse und Saftigkeit mit. Kombiniert mit malzigem braunem Zucker und feinen Mandeln entstand ein neuer Blechkuchen, der einfach und gelingsicher ist und trotz seiner vielleicht etwas unscheinbaren Farbe viele Fans gewinnen wird - da bin ich mir echt sicher. Denn die Streuseldecke mit Nüssen bringt so herrlichen Knack pro Kuchengabel, und das Kucheninnere ist so wunder saftig und fluffig, dass ein Stück kaum genügen wird!

Wenn auch bei dir zwischendurch mal braune Bananen liegen und du gerade keine Lust auf Smoothies und Frappés hast, dann probier' doch mal dieses Rezept. So kannst du das Nützliche mit dem Angenehmen aufs Leckerste verbinden und hast zudem ein reines Gewissen, weil du dem Food Waste weiterhin erfolgreich die Stirn bietest 😊 .



Zutaten für ein rundes Backblech von 18cm Durchmesser
(für ein Backblech von 24cm Durchmesser Zutaten verdoppeln)
  • 60g weiche Butter
  • 60g brauner Zucker (alternativ weisser Zucker)
  • 0.5 Vanilleschote, nur ausgekratztes Mark
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 kleine, reife Banane, zerdrücktes Fruchtfleisch (ca. 100g)
  • 1 EL Milch
  • 100g Mehl
  • 30g gemahlene Mandeln
  • 0.5 TL Backpulver
  • für die Streusel (kann auch weggelassen werden)
    - 20g kalte Butter
    - 30g Mehl
    - 20g brauner Zucker
    - 30g ganze Mandeln, gehackt
    - 0.5 TL Zimtpulver
  • für die Glasur (kann auch weggelassen werden)
    - 25g Puderzucker
    - 1-2 TL Kirsch oder Wasser



Zubereiten und Backen
  1. Backblech mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder den Boden mit Backpapier auslegen und nur den Rand einfetten und -mehlen.
  2. Streusel zubereiten: alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen gut verkneten. Zur Seite stellen.
  3. Kuchenteig zubereiten: Butter, Zucker, Vanillemark und Salz in einer Schüssel einige Minuten cremig rühren. Ei dazugeben und weiterrühren, bis die Masse heller ist. Zerdrückte Banane und Milch ebenfalls untermischen. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen, dann zur Teigmasse geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Teig ins vorbereitete Backblech geben und glatt streichen. Dann die Streuselmasse über den ganzen Teig krümeln.
  4. Backen: ca. 25 Minuten bei 180°C (Ober- und Unterhitze), Ofenmitte. Stäbchenprobe!
  5. Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen.
  6. Währenddessen Glasur zubereiten: Puderzucker und Flüssigkeit anrühren und über den noch warmen Kuchen sprenkeln. Tipp: alternativ kannst du die Glasur auch weglassen und den Kuchen kurz vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.



Andere Kombinationen
Selbstverständlich kannst du die Mandeln in diesem Rezept auch durch andere Nüsse ersetzen. Sehr nussig wird das Ergebnis wenn du Haselnüsse (sowohl für den Kuchen wie auch für die Streusel) verwendest. Wenn du einen Cutter hast - den brauchst du für die gemahlenen Nüsse im Teig - kannst du aber noch weitere Nüsse verwenden: probiere mal Pekannüsse oder Baumnüsse in Kombination mit Banane. Das Ergebnis wird besonders aromatisch und schmeckt total lecker.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen