Samstag, 24. Oktober 2015

Quitten Tarte




Vor ein paar Wochen hat mich eine e-Mail von einer lieben Leserin erreicht. Sie hatte einen ganzen Sack frische Quitten geschenkt bekommen und fragte mich nach Ideen, was sie ausser Quittengelée sonst noch mit den besonderen Früchten machen kann. Denn zugegeben: die Auswahl an Quitten-Rezepten auf meinem Blog fällt bisher spärlich aus. Aus meinem Sammelsurium an Rezepten konnte ich ihr einige Ideen geben, und selber hat mich dann auch direkt die Lust nach Quittengebäck gepackt. Bei Annemarie Wildeisen's KOCHEN bin ich kürzlich über ein gluschtiges Rezept für Quitten Tartelettes gestolpert, das ich noch leicht abgeändert und zu einer etwas grösseren Tarte gebacken habe. Und: die Tarte Stücke habe ich warm mit etwas Vanilleeis serviert. Ich stehe ja total auf Heiss-Kalt-Kombinationen bei Desserts, und so kann ich euch auch diese Tarte nur wärmstens (oder eiskalt?) ans Herz legen :) .


Zutaten für ein Kuchenblech von ca. 18cm Durchmesser
(für ein Blech von ca. 24cm Durchmesser Zutaten verdoppeln, für ca. 30cm Durchmesser verdreifachen)
  • 1 grosse Quitte
  • 1dl Apfelsaft
  • 100g weiche Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Beutelchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 50g Mehl
  • 2 EL Quittengelée (alternativ Aprikosengelée)


Zubereiten und Backen
  1. Kuchenblech mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder den Boden mit Backpapier auslegen und nur den Rand mit Butter ausreiben.
  2. Quitte waschen, schälen, in Spalten schneiden und Kerngehäuse herausschneiden. Dann zusammen mit dem Apfelsaft in eine Pfanne geben und bei niedriger bis mittlerer Hitze weich
    dünsten. Das dauert ca. 40 Minuten. Abkühlen lassen.
  3. Weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel cremig rühren.
  4. Ei dazugeben und weiterrühren, bis die Masse heller ist.
  5. Mandeln und Mehl vermischen, ebenfalls dazugeben und zu einer gleichmässigen Teigmasse verrühren.
  6. Teig ins Kuchenblech geben und glatt streichen. Dann die Quittenspalten nach Wunsch darauf verteilen.
  7. Backen: ca. 25-30 Minuten bei 180°C (Ober- und Unterhitze), untere Ofenhälfte, bis die Tarte goldbraun ist.
  8. Gegen Ende der Backzeit Quittengelée erwärmen und flüssig rühren.
  9. Tarte aus dem Ofen nehmen und noch heiss mit dem Quittengelée bestreichen, dann entweder auskühlen lassen oder noch warm mit etwas Eis servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen