Dienstag, 5. Mai 2015

schnelle Quarkbrötchen




Am 10. Mai ist Muttertag. Was hast du für diesen Tag geplant? Wirst du deiner lieben Mama vielleicht ein Frühstück im Bett, oder einen feinen Brunch servieren? Dann habe ich eine tolle Idee für dich: schnelle Quarkbrötchen, die du noch am selben Morgen backen kannst - ganz ohne Gehen lassen. Die Brötchen werden nämlich nicht mit Hefe, sondern mit Backpulver zubereitet und sind fix gebacken und herrlich frisch, wenn du sie noch leicht warm ins Brotkörbchen legst. Mhmmmm, das schmeckt nach einem gelungenen Sonntags-Frühstück! So luftig und zart werden die Brötchen schnell vergriffen sein, und das ist auch gut so. Denn der einzige kleine Nachteil an der Backpulver-Variante ist der, dass die Brötchen nicht sehr lange frisch bleiben. Deshalb lieber noch am gleichen Tag essen und geniessen :) .



Zutaten für 8 Brötchen
  • 60g sehr weiche Butter
  • 25g Zucker
  • 1 gute Prise Salz
  • 150g Magerquark
  • 5 EL Milch
  • 300g Mehl und etwas mehr zum Bestäuben
  • 2 TL Backpulver
  • nach Wunsch Sesamsamen, Haferflocken, Kürbiskerne, Mohnsamen etc. zum Bestreuen



Zubereiten und Backen
  1. Weiche Butter, Zucker, Salz und Magerquark in einer Schüssel gut verrühren.
  2. Mehl und Backpulver mischen und zur Magerquarkmischung geben. Alles gut
    zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten (ca. 10 Minuten).
  3. Teig in 8 Stücke teilen und runde Brötchen formen. Oberfläche in Mehl oder nach Wunsch in andere Körner/Samen/Flocken drücken und anschliessend auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Mehl bestäubte Brötchen 1cm tief einschneiden.
  4. Backen: ca. 20 Minuten bei 180°C, Ofenmitte, bis die Brötchen goldbraun sind und hohl klingen, wenn man auf den Brötchenboden klopft.
  5. Brötchen herausnehmen und auskühlen lassen. Frisch schmecken die Brötchen am besten!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen