Freitag, 25. Juli 2014

schnelle Nektarinen Tartes




Auch wenn sie meist nicht aus der Schweiz kommen: ich liebe Nektarinen. Sie haben keine haarige Schale wie Pfirsiche, sind aber mindestens so süss. Wenn ich Nektarinen kaufe ist es immer eine grösser Menge. Denn mein Mann mag die rot-gelben Früchte wenn sie noch knackig und etwas härter sind, und sobald sie etwas weicher und intensiv süss sind, übernehme ich die übrige Hälfte. Und natürlich musste nun auch eine passende Rezeptidee her. Wie ihr Name schon sagt sind diese Nektarinen Tartes superschnell zubereitet. Sie eignen sich direkt zum aus der Hand essen. Empfehlen kann ich euch aber auch folgende Rezeptidee: serviert die Nektarinen Tartes mit einer Kugel Vanilleeis und etwas Schlagram / Schlagsahne. Ein hübsches und delikates Dessert, das euch begeistern wird.



Zutaten für 6 Tartes
  • 1 rechteckig ausgewallter Blätterteig (ca. 25 x 42cm)
  • 30g Butter
  • 3 Nektarinen
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 TL Zucker
  • 3 gehackte Pinienkerne
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben



Zubereiten und Backen
  1. Den Blätterteig auswallen und einmal der Länge nach halbieren. Dann jeden Streifen in 3 gleichgrosse Quadrate schneiden, so dass insgesamt 6 Quadrate entstehen. Alle auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Tipp: wenn das Blech wie bei mir zu klein ist, Tartes in zwei Ladungen backen.
  2. Die Nektarinen waschen und in Spalten schneiden, dann in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft mischen. Nebenbei Butter schmelzen - entweder langsam in einer kleinen Pfanne oder in der Mikrowelle (ca. 20 Sekunden bei 600 Watt, dann gut umrühren).
  3. Die Nektarinenscheiben auf die Blätterteig-Quadrate legen. Ihr könnt sie hintereinander legen oder wie ich in einer Art Rosettenform anordnen. Wichtig: rundherum soll etwa 2cm Rand frei bleiben.
  4. Die Nektarinen mit der flüssigen Butter bestreichen und zum Schluss mit Zucker und Pinienkernen bestreuen.
  5. Backen: ca. 15-20 Minuten bei 200°C, Ofenmitte.
  6. Tartes herausnehmen, ab- oder auskühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen.


Variieren
Tartes sind einfach und vielseitig. So gelingen sie nicht nur mit Nektarinen, sondern auch mit Pfirsichen, Pflaumen, Zwetschgen oder Apfel- und Birnenschnitzen. Je nach "Saftigkeit" der Früchte kann unter die Früchte ein kleiner Belag mit gemahlenen Haselnüssen oder Mandeln, ja sogar Kokosraspel gestreut werden. Anstelle der Pinienkerne eignen sich ausserdem auch andere grob gehackte Nüsse.





1 Kommentar:

  1. Toll! Die eckige From ist mal was anderes, gefällt mir richtig gut. Und dann auch noch schnell gemacht. super.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen