Montag, 23. Juni 2014

Himbeer Streuselschnitten




Beeren soweit das Auge reicht - der Sommer ist für Früchte-Fans ein Hochgenuss! Während im Winter vor allem Äpfel und Birnen in unserer Obstschale liegen, ist die Auswahl zur jetzigen Saison wunderbar vielseitig. Nach den Erdbeeren sind nun auch Himbeeren aktuell, und da müssen natürlich gleich einige davon verbacken werden :) . Diese herrlichen Schnitten sind unkompliziert und lecker. Ein luftiger Biskuitboden nimmt saftig süsse Himbeeren auf, und das ganze wird mit knusprigen Streuseln getoppt. Denn Hand aufs Herz: wird nicht fast alles durch Streusel besser? Wenn ihr eine WM-Party feiert und viele Geniesser verwöhnen möchtet, lässt sich dieses Rezept übrigens auch auf einem ganzen Backblech backen. Rechnet die Zutatenmenge je nach Blechgrösse einfach auf 5-6 Eier hoch.



Zutaten für eine Brownie-Form von ca. 28 x 18cm
(oder eine andere Form von ähnlichem Inhalt, z. B. rundes Backblech 24 - 26cm)
  • 60g weiche Butter
  • 80g Zucker
  • 3 Eier, in Eigelbe und Eiweisse getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 120g Mehl
  • 150g Himbeeren
  • Für die Streusel:
    - 30g kalte Butter
    - 60g Mehl
    - 30g Zucker
    - 2 EL gemahlene Mandeln
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben



Zubereiten und Backen
  1. Backform mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder mit Backpapier belegen.
  2. Streusel vorbereiten: kalte Butter, Mehl, Zucker und Mandeln mit einer Gabel oder den Händen zu einer krümeligen Masse verkneten. Beiseite stellen.
  3. Teigmasse: weiche Butter in eine Schüssel geben. Zucker und Eigelbe dazugeben und solange weiterrühren, bis die Masse heller ist.
  4. Eiweisse mit der Prise Salz steif schlagen und anschliessend lagenweise mit dem Mehl von Hand unter die Teigmasse heben. Masse in die Backform giessen und gleichmässig verstreichen.
  5. Himbeeren darauf verteilen und Streuselmasse darüberkrümeln.
  6. Backen: ca. 25 Minuten bei 200°C, Ofenmitte.
  7. Herausnehmen und auskühlen lassen. Anschliessend in gleich grosse Schnitten schneiden und vorsichtig aus der Form heben.
  8. Kurz vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.


Tipps und Variieren
Dieses Gebäck muss natürlich nicht zwingend in eckige Stücke geschnitten werden. Gerade wenn ihr die Masse in einem runden Kuchenblech backt, könntet ihr auch normale dreieckige Kuchenstücke schneiden und z. B. einen Klecks Schlagrahm / Schlagsahne dazu servieren. Ausserdem lässt sich dieses Rezept auch mit Heidelbeeren, Johannisbeeren oder Brombeeren backen. In die Streuselmasse passen auch gemahlene Haselnüsse oder Kokosraspel, und wer es besonders knackig mag, gibt anstelle der gemahlenen Nüsse grob gehackte Nüsse dazu. Wer keine Nüsse im Vorrat findet, kann sie selbstverständlich auch weglassen; das Gebäck wird trotzdem lecker :) .







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen