Sonntag, 2. März 2014

Würzige Ovoschnittchen




"Mit Ovo chasch's nid besser, aber länger" - allerdings werden die würzigen kleinen Ovoschnittchen nicht lange auf dem Tisch stehen bleiben. Sie sind luftig-locker, schokoladig, und schmecken wunderbar zum Kaffee oder einfach so zwischendurch. Ausserdem sind sie nicht zu süss, sondern so ausgewogen, dass man auch noch ein zweites, drittes oder viertes nehmen mag. Natürlich eignet sich nicht nur dunkle Ovomaltine-Schokolade für dieses Gebäck. Auch andere schwarze Tafelschokoladen, und sogar Milchschokolade kann verwendet werden. Bei zweiteren sollte man bedenken, dass das Resultat etwas süsser wird. Heute gilt also: es sind die kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen :) .


Zutaten für eine Brownies-Form ca. 28x18cm
(für ein ganzes Kuchenblech Zutaten je nach Grösse verdoppeln oder verdreifachen, alternativ kann auch ein rundes Kuchenblech von etwa ähnlichem Volumen zum Einsatz kommen)
  • 80g Butter
  • 160g Rohrzucker (Tipp: kann auch durch weissen Zucker ersetzt werden)
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanillezucker
  • 0.5-1 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 2 Messerspitzen Pfeffer
  • 1 Messerspitze Muskatnusspulver
  • 1 Prise Salz
  • 70g Ovomaltine Schokolade Noir, gehackt (oder eine andere dunkle Tafelschokolade)
  • 1 EL Kirsch
  • 65g gemahlene Mandeln
  • 75g Mehl


Zubereiten und Backen
  1. Brownies-Form oder Backblech mit Butter ausreiben und mit Mehl bestäuben, oder mit Backpapier auslegen.
  2. Butter, Rohrzucker und Eier in einer Schüssel schaumig und heller schlagen.
  3. Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Leicht abgekühlt zur Masse rühren.
  4. 1 EL Kirsch darunterühren. Tipp: die Alkoholmenge ist wirklich sehr gering. Wenn Kinder mitessen, kann der EL Kirsch aber problemlos durch Milch ersetzt werden.
  5. Vanillezucker, Salz, alle Gewürze, Mandeln und Mehl in einer Schüssel
    mischen, anschliessend kurz unter die Teigmasse heben.
  6. Teig in die Form füllen und etwas glatt streichen.
  7. Backen: 20 Minuten bei 180°C, untere Ofenhälfte. Tipp: Stäbchenprobe!
  8. Vollständig auskühlen lassen, in Schnittchen beliebiger Grösse und Form schneiden und kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.


Variationen
Für das Rezept können wie schon erwähnt verschiedene Schokoladensorten verwendet werden. Als weitere Variante sind auch die Mandeln durch andere Nüsse auswechselbar, z. B. durch gemahlene Haselnüsse. Noch schokoladiger werden die Schnittchen, wenn backfeste Schokowürfelchen oder -perlen dazugemischt werden. Ich schätze, dass bis zu 50g problemlos dazugegeben werden können. Einen knackigen Biss erhalten die Ovoschnittchen, wenn grob gehackte Baum- oder Pekannüsse dazukommen. Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass ich die "fluffig-zarte" Konsistenz sehr mag und deshalb absichtlich keine knackigen Komponenten beigefüge. Jedem sein persönlicher Geschmack - probiert aus, was euch am besten schmeckt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen