Freitag, 11. August 2017

Zucchetti-Schoko-Cake




Zucchetti, auch Zucchini genannt, ist ein Gemüse das in der Saison fast immer in meinem Kühlschrank lagert. In der Regel esse ich sie alleine, denn mein Herzmann ist absolut kein Zucchini-Fan. Weder gedämpft, gebraten, gefüllt oder grilliert kann ich ihn von dem so saftig-leckeren Gemüse überzeugen. Wenn es aber um süsse Varianten geht, ist er schnell zu haben. Einerseits weil der Geschmack von Zucchini in Gebäcken überhaupt nicht dominant ist - man könnte ihn schon fast als "neutral" bezeichnen - aber jedes Gebäck von der Saftigkeit profitiert. So auch dieser feine Schokocake: er ist total schokoladig und gleichzeitig herrlich feucht. So schmeckt er nicht nur frisch gebacken toll, sondern lässt sich auch 1-2 Tage später noch ohne Qualitätseinbusse geniessen.

Wenn du ein richtiger Schokoholic bist, könntest du bei diesem Kuchen auch 1 EL weniger Mehl, dafür zusätzlich 1 EL Kakaopulver verwenden. Achtung: Kakaopulver, nicht Schokoladenpulver 😉. Zudem kannst du je nach Auswahl in deinem Vorratsschrank die gemahlenen Mandeln natürlich auch durch gemahlene Haselnüsse ersetzen. Egal für was du dich entscheidest: dieser Cake ist unkompliziert, lässt sich super vorbereiten und schmeckt einfach gut. Und wenn du dich im Moment sowieso kaum vor der Zucchetti-Flut aus dem eigenen Garten retten kannst, ist dieses Rezept auf jeden Fall ein Muss.


Zutaten für eine Kastenform von 20cm Länge
Für eine Kastenform von 30cm Länge alle Zutaten erst :2 und dann x3 rechnen (das ergibt dann z. B. 3 Eier). Die Backzeit kann sich um 5-10 Minuten verlängern.
  • 140g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 100g Butter
  • 70g dunkle Schokolade / Zartbitterschokolade
  • 140g Zucchetti, geschält und an der Röstiraffel gerieben
  • 140g Mehl
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • optional zur Deko: etwas dunkle Schokolade, Schokoladenglasur oder Puderzucker


Zubereiten und Backen
  1. Kastenform mit etwas Butter ausreiben und mit Mehl bestäuben, oder vollständig mit Backpapier auslegen.
  2. Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier in einer Schüssel 5-10 Minuten schaumig schlagen.
  3. Währenddessen Butter und Schokolade in einer Pfanne unter gelegentlichem Rühren behutsam schmelzen. Anschliessend zur Zucker-Eimasse geben und zügig unterrühren.
  4. Zucchettiraspel dazugeben und gut verrühren.
  5. In einer separaten Schüssel Mehl, Mandeln und Backpulver vermischen, dann ebenfalls dazugeben und alles zügig zu einem (durch die Zucchiniraspel mehr oder weniger 😊) glatten Teig verrühren. Teig in die Kastenform füllen.
  6. Backen: ca. 55 Minuten bei 180°C (Ober- und Unterhitze), untere Ofenhälfte. Stäbchenprobe!
  7. Kuchen herausnehmen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  8. Sobald der Kuchen vollständig erkaltet ist, kannst du ihn nach Belieben mit etwas geschmolzener Schokolade oder Schokoladenglasur beträufeln / bestreichen, mit Puderzucker bestäuben oder "nature" lassen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen