Samstag, 5. August 2017

Pflautschgen Streuselkuchen




Im Sommer kann man früchtetechnisch so richtig aus den Vollen schöpfen. Ja, die schöne Erdbeerzeit ist zwar vorbei, aber andere Beeren, exotische Früchtchen und vor allem Steinobst füllen diese Lücke mehr als nur aus. Pflaumen und Zwetschgen gehören aktuell gerade zu meinen Favoriten - nebst Nektarinen, so süss und saftig - und erfreuen uns noch bis im September. Für ein erstes neues Rezept in dieser Saison möchte ich aber auf keinen Fall bis dahin warten. Und: anstelle mich für entweder Pflaumen oder Zwetschgen zu entscheiden, habe ich einfach halbe halbe gemacht. Deshalb "Pflautschgen" Streuselkuchen 😄. Selbstverständlich kannst du dich aber auch auf eine Obstsorte festlegen.

Dank einem Anteil Crème Fraîche im Kuchen wird der Boden richtig schön geschmeidig und fluffig. Der dichte Belag Pflautschgen sorgt für herrlich viel Aroma und Saftigkeit. Und Streusel - die passen einfach immer. Weil so wunderbar feucht lässt sich dieser Kuchen auch sehr gut am Vortag backen und zugedeckt bis zum nächsten Tag kühl stellen (Kühlschrank muss nicht sein, der Keller reicht völlig). Perfekt, wenn du Gäste erwartest. Du siehst unten bei den Zutaten welche Blechgrösse ich für diesen Kuchen verwendet habe. Wenn du viele Gäste empfängst - vielleicht für eine sommerliche Gartenparty - kannst du diesen Kuchen toll auch auf einem grossen Blech backen. Die Zutaten erhöhst du einfach je nach Grösse des Backblechs. Und mit diesen Hinweisen lasse ich dich nun deine Backstube stürmen und wünsche herzlichst guten Appetit!



Zutaten für ein rechteckiges Backblech von ca. 28 x 18cm 
(oder eine Springform von 24cm Durchmesser)
  • 75g weiche Butter
  • 125g Zucker
  • 0.5 Beutelchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio-Zitrone, nur abgeriebene Schale
  • 2 Eier
  • 100g Crème Fraîche
  • 150g Mehl
  • 0.5 Beutelchen Backpulver
  • 50g geschälte, gemahlene Mandeln
  • 500g Pflaumen und Zwetschgen, entsteint gewogen, in ca. 1cm grosse Stücke geschnitten
  • für die Streusel:
    - 50g weiche Butter
    - 50g Zucker
    - 0.5 Beutelchen Vanillezucker
    - 50g geschälte, gemahlene Mandeln
    - 50g Mehl
  • zum Bestäuben:
    - wenig Puderzucker



Zubereiten und Backen
  1. Die Kuchenform mit etwas Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder vollständig mit Backpapier auslegen.
  2. Nun als erstes die Streuselmasse herstellen: alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einer krümeligen Masse verreiben. Mit Frischhaltefolie zudecken und in den Kühlschrank stellen.
  3. Dann geht's an die Kuchenmasse: Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel cremig rühren. Zitronenschale dazugeben und kurz unterrühren.
  4. Eier und Crème Fraîche dazugeben und gut verrühren.
  5. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln in einer separaten Schüssel mischen und dann ebenfalls dazu geben und alles zu einem gleichmässigen Teig verrühren.
  6. Kuchenmasse in die vorbereitete Kuchenform füllen und glatt streichen.
  7. In Stücke geschnittene Pflaumen und Zwetschgen dicht auf der Kuchenmasse verteilen und sanft etwas eindrücken.
  8. Streuselmasse aus dem Kühlschrank holen und mit den Händen über die Früchte krümeln.
  9. Backen: ca. 45 Minuten bei 200°C (Unter- und Oberhitze), untere Ofenhälfte. Tipp: sollte der Kuchen gegen Ende zu stark bräunen, letzte 10 Minuten mit Alufolie abdecken. Tipp: eine Stäbchenprobe ist hier absolut möglich für die Garprobe; versuch einfach eine Stelle zu wählen, an der du nicht durch Früchte stechen musst sondern direkt in den Kuchenteig gelangst.
  10. Streuselkuchen aus dem Ofen holen und in der Form abkühlen lassen.
  11. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben. Tipp: extra lecker ist das Dessert, wenn du noch einen Klecks Schlagrahm / Schlagsahne dazu servierst 😋 .


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen