Montag, 17. Juli 2017

Blueberry Blondies




Auf was freust du dich nach den Ferien am meisten? Auf das klare und feine Trinkwasser direkt aus dem Schweizer Wasserhahn? Auf die eigene Dusche? Das eigene Bett? Mein Mann und ich reisen fürs Leben gerne, schmieden auf dem Rückweg in die Schweiz meist schon Pläne für die nächste Reise, und doch freuen wir uns jeweils auch auf genau diese Dinge im schönen Heimatland - und auf Familie und Freunde natürlich 😊 . Und so gerne ich mich auf Reisen bekochen lasse, so mag ich es auch gerne wieder selbst in der Küche zu stehen und zu kochen und zu backen, wonach mir gerade ist. Nach drei Wochen Kanada-Urlaub melde ich mich deshalb wieder aus der heimischen Backstube und lege gleich los mit einem (heidel)beerenstarken Rezept.

Ganz bestimmt kennst du Brownies. Die dunklen Schokoküchlein haben überaus feine kleine Schwestern, die zwar nicht ganz so prominent, aber unheimlich lecker sind: die Blondies! Blondies werden mit weisser Schokolade zubereitet und können genauso herrlich variiert werden wie das mit Brownies geht. Wenn du jetzt aber ob der Menge von 200g weisser Schokolade schon den totalen Süss-Schock befürchtest kann ich dich beruhigen: diese Blondies schmecken sehr ausgewogen, sind wunderbar fruchtig mit den Heidelbeeren und saftig fein. Natürlich kannst du dieses Rezept auch nach deinem Gusto abwandeln. Schau' dir dazu doch noch meine Tipps ganz unten an.


Zutaten für eine Brownies-Form von ca. 28 x 18cm
(oder eine Backform von ähnlichem Inhalt, z. B. Quadrat 22x22cm, oder runde Backform von 24-26cm Durchmesser)
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 125g Butter
  • 100g weisse Schokolade (Portion 1)
  • 140g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100g weisse Schokolade, mittelfein gehackt (Portion 2)
  • 100g gemahlene, geschälte Mandeln
  • 250g Heidelbeeren
  • ca. 2 EL Mandelblättchen (alternativ Mandelstifte)
  • zum Bestäuben: wenig Puderzucker (kann auch weggelassen werden)


Zubereiten und Backen
  1. Backform mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder mit Backpapier auslegen.
  2. Zucker, Eier und Salz in einer Schüssel 4-5 Minuten schaumig schlagen.
  3. Währenddessen die Butter mit der 1. Portion weissen Schokolade in einer Pfanne schmelzen. Dabei ständig rühren und darauf achten, dass die Masse nicht zu heiss wird. Anschliessend zur Zucker-Ei-Masse geben und kurz unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver, gehackte weisse Schokolade (2. Portion) und geschälte Mandeln in einer separaten Schüssel mischen, dann zur Teigmasse geben und zügig untermischen, bis alles gerade so vermengt ist.
  5. Teigmasse in die vorbereitete Backform giessen und glatt streichen.
  6. Heidelbeeren auf die Teigmasse verteilen, zum Schluss Mandelblättchen darüber streuen.
  7. Backen: ca. 35-40 Minuten bei 180°C (Ober- und Unterhitze), Ofenmitte. Stäbchenprobe!
  8. Blondies herausnehmen und 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  9. Vor dem Servieren wenn gewünscht mit etwas Puderzucker bestäuben.


Make your own Blondie - Tipps zum Variieren
Dieses Rezept lässt sich sehr einfach anpassen. Wenn du die Heidelbeeren durch Himbeeren (ganz), Brombeeren (ganz), Kirschen (halbiert) oder Erdbeeren (geviertelt) ersetzt, hast du sofort ein ganz anderes Resultat. Anstelle der Mandeln könntest du z. B. auch Pistazien oder Haselnüsse verwenden: gemahlen für den Teig und gehackt für das Topping. Tob' dich aus und finde das perfekte Blondie-Rezept für deinen Gusto.
 



Kommentare:

  1. Leeeeeecker!!!!! :-D Da hätte ich jetzt gern ein ganzes Blech ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Katrin, ich würde mir an diesem Montag Morgen auch gerne mindestens zwei Stückchen ins Büro zaubern :) .
      Süsse Grüsse und einen guten Start in die neue Woche,
      Barbara

      Löschen
  2. Die sind sehr fein, feucht und beerig schon 2 mal gebacken. Danke für das Rezept.����

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe/r Anonym
      Vielen herzlichen Dank für dein Backfeedback! Es freut mich sehr dass die die Blondies auch so gut schmecken :) .
      Süsse Grüsse,
      Barbara

      Löschen