Montag, 12. Juni 2017

Mango Mandelwähe mit Streuseln




Seit ich meine neue Crusty Quiche Backform habe, bin ich regelrecht im Wähenfieber. Ich bin total begeistert vom knusprigen und hübsch gewellten Rand, der mit dieser Form ohne Probleme möglich wird, und weil der Boden herausnehmbar ist, rutscht auch wirklich jede Wähe unbeschadet auf die Tortenplatte. Für mein heutiges Rezept habe ich eine Frucht gewählt, die ich noch nie in einer Wähe verwendet habe. Und ehrlicherweise habe ich dafür nicht mal eine frische Mango genommen, sondern gefrorene Mangowürfel aus dem Tiefkühlregal verarbeitet, die ich aus der Winterzeit noch vorrätig hatte. Wenn du ebenfalls fixfertige und tiefgekühlte Würfel verwendest, dann lasse die Stücke unbedingt auftauen bevor du sie weiterverarbeitest. Sonst gerät zu viel Extra-Feuchtigkeit auf den Wähenboden, was dann trotz Crusty Backform zu einem labberigen Teig führen würde. Nimmst du eine frische Mango, dann achte darauf dass sie schön reif ist, sonst bleibt das Aroma auf der Strecke 😉.

Die Mandeln im Teig, auf dem Boden und in den Streuseln sorgen für die perfekte Bühne für die exotische Mango, und diese Wähe ist wirklich ein höchst sommerlicher Genuss. Erfrischend, fruchtig und überhaupt nicht schwer. Vielleicht passt sie zu deiner nächsten Grillparty, oder zum Sonntagskaffee auf der Terasse? Auf jeden Fall wirst du sicher einige Ah's und Oh's einheimsen, und wenn doch noch ein Stück übrig bleiben sollte, bleibt die Wähe problemlos 1-2 weitere Tage frisch. Zum Aufbewahren deckst du sie dann einfach ab und stellst sie in den Kühlschrank (20-30 Minuten vor dem Geniessen wieder rausnehmen).


Zutaten für ein rundes Backblech von 18cm Durchmesser
Alle Zutaten für ein rundes Backblech von 24cm Durchmesser verdoppeln, für 30cm Durchmesser verdreifachen. Backzeit verlängert sich.
  • für den Teig
    - 60g Mehl
    - 20g gemahlene Mandeln
    - 1 Prise Salz
    - 1 EL Zucker
    - 25g kalte Butter, in Stücken
    - 60g Halbfettquark
  •  für die Streusel
    - 30g gemahlene Mandeln
    - 30g Zucker
    - 30g kalte Butter
    - 2 leicht gehäufte EL Mehl
    - 1 Prise Salz
  • für die Füllung
    - 3 EL gemahlene Mandeln
    - 170g Mango, in kleine Würfel geschnitten
    - 120g Rahmquark
    - 40g Zucker
    - 1/3 Vanilleschote, nur ausgekratztes Mark
    - 1 Bio-Zitrone, 1/4 abgeriebene Schale und 1 EL Saft
    - 1 TL Maisstärke (z. B. Maizena)
    - 1 Ei
  • für das FotoFinish 😊
    - wenig Puderzucker



Zubereiten und Backen
  1. Als erstes Teig zubereiten: Mehl, Mandeln, Salz und Zucker in einer Schüssel verrühren. Kalte Butter dazugeben und alles zu einer krümeligen Masse verreiben. Dann den Quark dazugeben, rasch zu einem leicht feuchten Teig vermischen ohne ausgiebig zu kneten und dann den Teig in Frischhaltefolie eingepackt für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Dann die Streuselmasse vorbereiten: alle Zutaten in eine Schüssel geben, mit den Händen zu einer krümeligen Masse verkneten, leicht zusammenfügen und zugedeckt (oder ebenfalls in Frischhaltefolie gewickelt) in den Kühlschrank stellen.
  3. Backblech mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen wenn nötig. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf wenig Mehl in passender Grösse für das Backblech rund ausrollen und die Form damit auskleiden, inkl. Rand. Boden mit einer Gabel einige Male einstechen.
  4. Jetzt kommt die Füllung: erst die 3 EL gemahlene Mandeln auf den Wähenboden streuen, dann die Mangostücke darauf verteilen. Für den Guss Rahmquark, Zucker, Vanillemark, Zitronensaft und -schale, Maisstärke und Ei mit einem Schwingbesen gründlich verrühren und über die Füllung giessen.
  5. Streuselmasse aus dem Kühlschrank nehmen und über die ganze Wähe krümeln.
  6. Backen: 35-40 Minuten bei 200°C (Ober- und Unterhitze), Ofenmitte, bis die Wähe goldbraun ist.
  7. Wähe herausnehmen und auskühlen lassen, vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen