Dienstag, 9. Dezember 2014

Clementinen Cupcakes




Seit Ende November liegen bei uns permanent Clementinen in der Obstschale. Wusstest du, dass die Clementine eine Kreuzung von Mandarine und Orange ist? Das begründet einige Vorteile: die Clementine lässt sich leichter schälen als die Orange, liefert aber ebenfalls viel Vitamin C. Nur drei Clementinen können schon fast den normalen Tagesbedarf des wichtigen Vitalstoffes liefern. Im Vergleich zur Mandarine ist die Clementine kernarm bis kernlos und weniger sauer, schmeckt also süsser. Und gehört es nicht zur Adventszeit dazu, vor dem TV Clementinen und Erdnüsse zu knabbern anstelle von Chips und Popcorn? Bei uns auf jeden Fall, und der Duft, der sich dann in der warmen Stube ausbreitet, stimmt so richtig weihnachtlich. Weil wir kürzlich ein ganzes Netz Clementinen vom Wocheneinkauf nach Hause gebracht haben, durften zwei der orangen Kollegen direkt in die Küchenmaschine hüpfen :) . Selbstverständlich funktioniert das heutige Rezept aber auch mit Mandarinen.



Zutaten für 12 Cupcakes
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 180g Nature Joghurt, etwa 30 Minuten vor der Verwendung aus dem Kühlschrank genommen
    Tipp: ursprünglich wollte ich anstelle des Nature Joghurts eigentlich Mandarinen Joghurt nehmen. Als ich aber im Laden die Zutaten studierte, graute es mir ob der Vorstellung, Farb-, Aromastoffe und Verdickungsmittel
    in die Cupcakes zu mischen...
  • 1 grosse Bio-Clementine, ganze abgeriebene Schale und ganzer Saft
    Tipp: wenn du nur kleine Clementinen hast, rechne 2 Stück ein
    (abgeriebene Schale von beiden Clementinen, Saft nur von einer,
    sonst wird der Teig zu flüssig und die Küchlein klebrig)

  • 180g Mehl
  • 1.5 TL Backpulver
  • 1 TL Natron (zur Not geht auch Backpulver)
  • für das Frosting:
    - 220g weiche Butter, Zimmertemperatur
    - 200g Puderzucker
    - 1 Bio-Clementine, abgeriebene Schale, 1-2 EL Saft
    - 200g Doppelrahmfrischkäse (z. B. Philadelphia), Zimmertemperatur
  • für die Deko: einzelne Clementinenschnitze



Zubereiten, Backen und Dekorieren
  1. Ein Muffinsblech mit Butter ausreiben und Mehl bestäuben, oder mit Papierbackförmchen auslegen.
  2. Zucker, Salz und Eier in einer Schüssel 5-10 Minuten rühren, bis die Masse hell und fluffig ist.
  3. Nature Joghurt und Clementinensaft und -schale zügig unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Natron mischen und ebenfalls unter die Masse rühren, bis ein glatter cremiger Teig entsteht. Teig gleichmässig in die Vertiefungen des Muffinsblechs füllen.
  5. Backen: ca. 25 Minuten bei 180°C, Ofenmitte. Stäbchenprobe!
  6. Cupcakes etwa 5 Minuten im Blech abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  7. Für das Frosting die weiche Butter mit dem Puderzucker mindestens 5 Minuten sehr cremig rühren, dann den Clementinensaft und die -schale dazugeben und einige Minuten weiterrühren. Zum Schluss den zimmerwarmen Doppelrahmfrischkäse zügig unterrühren. Tipp: nicht lange rühren, sonst scheidet sich das Frosting! Nun das Frosting in einen Spritzbeutel mit gewünschter Tülle füllen und auf die Cupcakes spritzen. Tipp: für den Farbeffekt des Frostings, wie du ihn auf den Fotos siehst, malst du mit Pastenfarbe eine lange Linie in den leeren Spritzbeutel und füllst dann erst das Frosting ein. Tipp: Frischkäse-Frosting hält sich nicht mehrere Stunden bei Zimmertemperatur. Die Cupcakes sollen deshalb erst kurz vor dem Servieren dekoriert, oder die fixfertigen Cupcakes im Kühlschrank aufbewahrt werden.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen