Mittwoch, 19. November 2014

Vanilla Pull-Apart-Bread / Vanille Zupfbrot




Was ich euch heute auftische, stammt aus Übersee und gehört zur nordamerikanischen Backkunst genauso wie Cheesecake und Apple Pie. Und es gilt das Rezept wortwörtlich zu nehmen, denn das Pull-Apart-Bread ("auseinander-zieh-Brot") wird auf keinen Fall in Stücke geschnitten, sondern Schicht für Schicht weggezupft. Und dazu verlockt es schon kurz nachdem es aus dem Ofen kommt, so herrlich wie sich der liebliche Vanille-Duft in der ganzen Küche ausbreitet. Wenn ihr das Pull-Apart-Bread für den Pausenkaffee oder den Nachmittagstee backt, so besteht also eine grosse Gefahr, dass die Hälfte schon spitzbübisch weggezupft wurde bevor es überhaupt adäquat auf dem Tisch steht. Das Rezept lässt sich übrigens beliebig variieren. Anstelle der Vanille-Zucker-Mischung passt auch Zimt-Zucker hervorragend. Ich als Zimt-Fan kann euch aus tiefstem Herzen verraten: ein Traum! Und sogar Konfitüre / Marmelade lässt sich zwischen die einzelnen Teigstücke streichen. Rein kommt einmal mehr was schmeckt. Und wer es besonders süss mag, träufelt am Schluss noch etwas Puderzucker-Glasur über das Gebäck.



Zutaten für eine Kastenform von 20cm Länge
(für eine Kastenform von 30cm Länge Zutaten verdoppeln)
  • Hefeteig
    - 500g Mehl
    - 1.5 TL Zucker
    - 1.5 TL Salz
    - 3dl handwarme Milch
    - 1/2 Würfel frische Hefe (ca. 20g)
    - 25g weiche Butter
  • für die "Füllung"
    - 50g flüssige/geschmolzene Butter, 1 EL davon zur Seite gestellt
    - 80g Rohzucker, z. B. Jacutinga (klappt auch mit weissem Zucker), 1 TL davon zur Seite gestellt
    - 1.5 EL Vanillepulver


Hefeteig zubereiten
  1. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen.
  2. Hefe in der handwarmen Milch auflösen und mit der Butter ebenfalls in die Schüssel geben.
  3. Alles zusammen gut zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen, das dauert etwa 1-1.5 Stunden.



Zupfbrot herstellen und backen
  1. Die Kastenform mit Butter ausreiben und Mehl stäuben, oder vollständig mit Backpapier auslegen.
  2. Hefeteig auf wenig Mehl ca. 5mm dick zu einem Rechteck auswallen.
  3. Die ganze Teigfläche mit der geschmolzenen Butter bestreichen.
  4. Zucker und Vanillepulver mischen und über die Teigfläche streuen.
  5. Nun den Teig zu langen Streifen, und diese wiederum in Rechtecke in der Grösse der Kastenform schneiden. Dann jeweils einige Rechtecke zu einem Stapel zusammenfügen und in die Kastenform schichten. Auch die nicht-rechteckigen Teigreste lassen sich verwenden: einfach zwischen die Stapel packen. Tipp: am besten geht das Schichten, wenn du die Kastenform schräg aufrecht gegen die Wand stellst.
  6. Nun das Zupfbrot nochmals bei Raumtemperatur gehen lassen, bis die Kastenform voll ausgefüllt ist, das dauert ca. 30-60 Minuten. Tipp: wenn du dafür keine Zeit mehr hast, kannst du das Zupfbrot auch in den kalten Ofen schieben und auf 180°C einstellen. Die Backzeit verlängert sich etwa um 10 Minuten. Luftiger wird das Ergebnis aber auf jeden Fall, wenn du dem Teig genügend Zeit zum Aufgehen lässt.
  7. Die Oberfläche des Zupfbrotes mit der beiseite gestellten Butter bepinseln und dem beiseite gestellten Vanille-Zucker bestreuen.
  8. Backen: ca. 35 Minuten bei 180°C, untere Ofenhälfte.
  9. Das Zupfbrot in der Form etwa 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen - oder schon bald erste Stücke wegzupfen und naschen :) .





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen