Mittwoch, 17. Dezember 2014

Clementinen Schoko Schnitten




Das heutige Rezept geht fix und passt zur heissen Schokolade genau so wie zum würzigen Kaffee mit Zimthäubchen. Es ist herrlich wandelbar und lässt euch ganz viel Spielraum für die Dekoration. Und wer viele Gäste erwartet und eine Idee für ein unkompliziertes aber leckeres Dessert sucht, wird vielleicht heute fündig. Das Rezept lässt sich nämlich problemlos x2 oder x2.5 rechnen, und die Masse füllt ein ganzes Backblech aus. Ich mag ja die Kombination von dunkler Schokolade und Orange sehr, und auch die leicht süssere Clementine harmoniert perfekt. Und wenn sich sogar mein Göttergatte klammheimlich über die letzte Schnitte in der Küche hermacht, dann ist das Rezept unbedingt gelungen :) .



Zutaten für eine Brownie-Form von ca. 28 x 18cm, ergibt 6 grosse Schnitten
(oder eine andere Form von ähnlichem Inhalt, z. B. rundes Backblech 24cm Durchmesser)
  • 100g weiche Butter
  • 90g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Clementine, abgeriebene Schale und Saft
  • 40g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 0.5 TL Zimt
  • 1 Messerspitze gemahlener Pfeffer
  • 40g dunkle Schokolade, gehackt
  • 1 EL Kakaopulver
  • 200g Mehl
  • 3 EL Milch
  • für die Dekoration (nach Belieben):
    - Puderzucker
    - geschlagener Rahm / Sahne
    - 2 Clementinen, Filets herausgeschnitten
    - oder: Schokoladenglasur / geschmolzene Schokolade


Zubereiten und Backen
  1. Die Backform mit Butter ausreiben und mit Mehl bestäuben, oder mit Backpapier auslegen.
  2. Weiche Butter mit dem Zucker in einer Schüssel einige Minuten cremig rühren.
  3. Eier nacheinander dazugeben und weiterrühren, bis die Masse heller ist.
  4. Clementinenschale und -saft unterrühren.
  5. Haselnüsse, Backpulver, Zimt, Pfeffer, Schokolade, Kakaopulver und Mehl mischen und zur Masse geben, alles gut verrühren.
  6. Zum Schluss die Milch dazugeben und zu einem streichbaren Teig vermengen. Wenn nötig die Milchmenge anpassen.
  7. Teig in die Backform füllen und glatt streichen.
  8. Backen: ca. 20 Minuten bei 180°C, Ofenmitte. Stäbchenprobe!
  9. Gebäck herausnehmen und vollständig auskühlen lassen, dann in Quadrate, Rhomben, Sterne, Herzen oder andere beliebige Formen schneiden und wie gewünscht dekorieren.



Variationsmöglichkeiten und ein paar Anregungen zur Deko
Dieses Rezept lässt sich mit wenig Aufwand und gelingsicher variieren. Du hast keine Clementinen zu Hause? Dann nimm einfach andere Zitrusfrüchte wie z. B. Orangen. Auch die Haselnüsse kannst du problemlos durch andere gemahlene Nüsse ersetzen. Am besten funktionieren gemahlene Mandeln als Ersatz. Anstelle von Zimt und Pfeffer könntet du auch Lebkuchengewürz verwenden. Und wenn du Milchschokolade anstelle der dunklen Schokolade nimmst, wird das Gebäck süsser. Zur Deko: wenn du eine Schablone aus Papier als Abdeckung verwendest, während du die Schnitten mit Puderzucker bestreust, erhältst du schöne Effekte. Sehr lecker ist es aber auch, wenn die Schnitten mit Schlagrahm/-sahne bestrichen und mit Clementinen-Schnitzen belegt werden. Vielleicht magst du aber auch lieber die schokoladige Variante und sprenkelst geschmolzene Schokolade über die Schnitten. So oder so - die Clementinen Schoko Schnitten werden wunderbar aussehen :) .





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen